Galicica Nationalpark

Um hab eins sind die Badesachen trocken genug, dass ich sie in Rosali verstauen kann. Bei der Rausfahrt durch Ohrid pass ich höllisch auf, dass ich nicht ins Zentrum komme, da sind die Strassen mehr wie eng. Trotzdem komme ich zu einer Passage, Auffahrt zur Schnellstraße, die ich mir vorher zu Fuss anschaue, bevor ich durch fahre.

Ich finde einen Supermarkt und mache Einkauf Stopp. Der Supermarkt ist Chaos pur, die Preise fehlen oder sind schlecht angeordnet. Es ist mehr ein Ratespiel, trotzdem muss ich hier ein paar Sachen kaufen. Es gibt zum Beispiel herkömmlichen Kaffee und nicht den sehr fein gemahlenen Türkischen Kaffee, also nehme ich gleich 3 Pakete. Dazu 6x6l also 36l Frisch Wasser.

Vor dem Laden spricht mich eine Frau auf deutsch an. Sie ist mit ihren Mann hier her ausgewandert und holt heute ihre Schwiegereltern vom Flughafen ab. Sehr sehr nett 😉

Nach 14Uhr komme ich an einem Pfahldorf vorbei, erst dachte ich wow, wie cool und mache eine Pause.

Naja, es schimpft sich Museum und ist eigentlich nur eine Schaustellerbude für 130 MDinar. Was im Abflussrohr in den See gelangt?

Die Bretter sind vernagelt, Dach hat Dachpape, Öfen sind aus Stroh usw. Da ist wohl MickyMaus auch echt. Naja, dafür ist der Ausblick okay.

Kaum oben an sehe ich einen Hubschrauber vorbei fliegen.

Eigentlich wollte ich hier in der Nähe Camping, aber ich habe keine Lust auf Menschen. Deshalb fahre ich gleich den Pass hoch zu einem guten Aussichtspunkt auf 1500m.

Ich zahle am Häuschen 230mDinar.

Nach 8km kommt ein Picknick Platz, da fülle ich meinen Wassertank wieder voll.

Weiter geht die abenteuerliche Fahrt immer höher. Es gibt immer wieder Aussichtspunkte an denen ich gerne Anhalte.

Es ist einer der Besten Pässe hier in Mazedonien und jetzt jeden Dinar Wert. Um 17Uhr 15 komme ich an meinen Platz für heute an und richte mich gleich ein.

Ich mache eine kleine Erkundungstour. Aber weiter oben geht der Weg mehr in das Landesinnere.

Zum Abendessen gibt es Suppe mit Brot, danach noch zwei Tassen Tee dann bin ich müde und schlafe ein.

Die Nacht war super ruhig. Etwas Wind, sonst nichts. Am nächsten Morgen ist die Aussicht etwas bewölkt. Ich mache mir Kaffee und genieße die Ruhe.

Der Platz hier ist wirklich speziell und kommt auf meine Lieblingsliste.

Werbung

Ohridsee, Fussballfeld

Die Fahrt wird immer wieder mit Regen begleitet.

Ich sehe auch meinen ersten halben Steinschlag.

Die Landschaft ist sehr interessant und Abwechslungsreich.

Der erste Stausee kommt in Sicht und ich mache einen kurzen Stopp.

Auf einem Hügel sehe ich einen Kloster und mache auch einen Stop.

Die Landschaft ist toll, viel grün. Dafür ist die Fahrbahn nur 5m breit.

Noch ein Stausee.

1km vor meiner ausgesuchten Tankstelle herrscht Stau, der Grund ein Kreisverkehr. Genau an dem Kreisverkehr ist auch meine Tankstelle .

17,39l für nicht mal 10€, so muss das sein. Dagegen ist Deutschland noch ein rückständiges Entwicklungsland. Ohne Serviceleistungen.

Um 14Uhr30 erreiche ich mein Ziel für heute.

Zu Fuss laufe ich in die Stadt, es gibt einen sehr guten Fussweg.

Ich mache auch noch einen Pause um was Süsses zu essen mit etwas was nach Pfirsich schmeckt.

Ich kaufe mir noch ein Tshirt für 8€ und eine 10GB SIM Karte für 5€.

Bei Rosali genieße ich noch den Sonnenuntergang mit Spinat/Käse Bürrok vom lokalen Bäcker für 1€.

Eigentlich wollte ich noch groß Einkaufen und raus fahren, aber dazu habe ich keine Lust mehr ich werde hier übernachten.

Die Nacht war so lala, um Mitternacht musste noch ein zu reicher Umweltverschmutzer seine Räder durchdrehen zu lassen. Dafür kamen um 6 Uhr schon ein Bus und hat Gäste gebracht oder abgeholt. Naja, Stadt hält.

Nach dem ersten Kaffee ziehe ich den shorty an, schnappe mir das Handtuch und gehe 100m nach rechts zum Schwimmen. Das Wasser ist sehr klar, und mit dem Shorty auch warm genug.

Direkt vom See gibts erst mal eine Dusche mit Haarwäsche. Danach gibts Frühstück in Rosali, so dass meine Sachen trocken können, bevor wir weiter fahren.