Jerewan, Flughafen

Heute geht’s von 2100m runter auf 700m. Als erstes fällt mir ein Monument auf, da muss ich natürlich einen Stop einlegen.

Hier wurden die Türken 1915 zurück geschlagen.

In der nächsten Stadt parke ich und hole mir ein Brot. Wenn ich hier die Qualität, Sauberkeit, Transparenz und den Preis sehe dann zweife ich an der Demokratie…

Ich erreiche den Flughafen und suche nach einer Park Möglichkeit. Ich fahre die erst beste Tankstelle an und bevor ich mich orientiere kann, werde ich schon von einem Mann in astreinem Deutsch angesprochen, ob ich den von Deutschland hier her gefahren bin. Ich sage ihm, dass ich auf der Suche nach einem Parkplatz sei, da meine Frau nachts um 3 Landet. Er bietet mir sofort einen Stellplatz hinter der Tankstelle an, die ich sehr gerne an nehme.

Ich bekomme auch Rückmeldung vom Iran Visum und CdP des ADACs.

Das Visum ging gestern, Do den 12 August auf das Konsulat und soll nach 10Tagen, am 22 August fertig sein, dann wird es mir zugesendet. Das CdP ist seit dem 10 August schon unterwegs:

Es läuft 😉

Nachts um 5 landet Rhona und ich hole Rhona vom Flughafen ab, es sind nur 15min.

Werbung